Steindorf bei Straßwalchen

Bahn-km: 287,427      Seehöhe: 542 m

Copyright: Martin Radner und Heinrich Seitner



Viel Gewerbe und ein großer Bahnknoten - das sind die augenscheinlichen Eindrücke, die man rund um den Bahnhof gewinnt. Steindorf ist Teil der Marktgemeinde Straßwalchen und als Ortschaft eher unscheinbar. Rund um den Bahnhof gibt es zwar einige Siedlungshäuser und entlang der Bundesstraße 1 ist so etwas ähnliches wie ein "Straßendorf" zu erkennen, aber wohnen lässt es sich offenbar in Straßwalchen oder im benachbarten Neumarkt wesentlich besser. Gäbe es den Bahnknoten nicht, dann würde hier wohl nur die S-Bahn halten.
So aber zweigt in Steindorf die Mattigtalbahn ab und bringt Reisende sowie Güter über Mattighofen und Mauerkirchen nach Braunau am Inn.
Dass man auf den ausgedehnten Gleisanlagen des Bahnhofes haufenweise Autotransportwaggons sichtet, hat auch einen Grund: Unmittelbar hinter Steindorf liegt an der Bahnstrecke nach Braunau am Inn eines der großen Autoverteilerlager Österreichs. Dementsprechend "teuer" ist auch die Fracht, die im Bahnhof angeliefert wird bzw. hier abgestellt ist.



Der Bahnhof ist weitläufig und das stattliche Aufnahmsgebäude trägt seiner Bedeutung bereits auf den ersten Blick Rechnung. Die Fahrgastfrequenz ist enorm, wenngleich hier meist nur umgestiegen wird; die großen neuen Siedlungsgebiete finden sich ja eher rund um Straßwalchen bzw. Neumarkt-Köstendorf.

zur Galerie

Frühmorgens und spätabends hält in Steindorf sogar der Eurocity an, der Linz mit Frankfurt/Main verbindet. Ansonsten ist es wie gesagt der Umsteigverkehr, der den Bahnhof interessant macht. Ein ausgeklügeltes System bietet alternierend Möglichkeiten, von Zügen aus Linz auf solche von Braunau nach Salzburg oder von Zügen aus Braunau auf solche von Linz nach Salzburg und umgekehrt umzusteigen.

zur Galerie

Auf den weitläufigen Gleisanlagen stehen massenhaft Autotransportwagen herum. Sie werden teilweise von einer Verschubreserve der Fa. WLC zum großen Verteilerlager nahe Steindorf befördert, wo ihre teure Fracht abgeladen wird.

zur Galerie

Wir verlassen den Bf. Steindorf bei Straßwalchen mit dem Eurocity, wenn er denn hier schon anhält. In weiterer Folge überquert die "West" auf einem mächtigen Damm eine Geländesenke und erreicht so den Bf. Neumarkt-Köstendorf.

zur Galerie

ZURÜCK